Home

OR Soft - Solutions for SAP Best Practices


marketing@orsoft.de
Tel. +49 (0)341-230 89-00

"ORSOFT Manufacturing Workbench for Best Practices" für SAP ERP

Loslegen:

1. Installieren Sie das Demo-Szenario von der SAP Best Practices CD

Die "ORSOFT Manufacturing Workbench for Best Practices" für SAP ERP wurde mit Demo-Szenarien der folgenden Pakete getestet:

SAP Best Practices for Chemicals V1.470 V1.500 V1.600
SAP Best Practices for Pharmaceuticals V1.470(*) V1.500 V1.600

(*) OR Soft war nicht an der Erarbeitung von SAP Best Practices for Pharmaceuticals V1.470 beteiligt, aber der Building Block P63 für V1.500 wurde auch mit dem Datenmodell von V1.470 getestet und SAP hat OR Soft gestattet, ihn auf Anfrage dafür auszuliefern.


2. Bestellen Sie eine kostenlose CD für die "ORSOFT Manufacturing Workbench for Best Practices" für SAP ERP mit dem folgenden Bestellformular

3. Testen Sie die "ORSOFT Manufacturing Workbench for Best Practices" für SAP ERP anhand des Demo-Szenarios.

4. Nehmen Sie Kontakt OR Soft auf, um eine Live-Demonstration für Ihr spezifisches Datenszenario vorzubereiten.


Die Lösung wird arbeitsplatzweise durch OR Soft kostenpflichtig lizenziert. Die "Manufacturing Workbench for Best Practices" kann man bei telefonischer Assistenz durch OR Soft in wenigen Tagen produktiv setzen.


[Bitte klicken Sie zum Vergrößern auf die Bilder.]

Erweiterte Plantafel

Motivation

Die Idee von Best Practices ist es, Industriekunden aus dem Mittelstand Muster für eine bestimmte Branche bereitzustellen, die diese in die Lage versetzt, das ERP System SAP R/3 bzw. die SAP Business Suite schnell und reibungslos einzuführen.

Einige aktuelle SAP Best Practices Industriepakete enthalten einen optionalen Building Block "ORSOFT Manufacturing Workbench for Best Practices" für SAP ERP mit Installations- und Konfigurationsanweisung sowie einer Beschreibung der Geschäftsabläufe für die "Manufacturing Workbench for Best Practices". Dies gestattet es Nutzern eines solchen SAP Best Practices Industriepaketes, sich einen ersten Eindruck über die Funktionen der erweiterten Plantafel und ihre Integration in die Geschäftsprozesse und Produktionsszenarien des Paketes zu verschaffen.

OR Soft liefert eine kostenfreie CD mit einer vorkonfigurierten Demo-Version der Erweiterten Plantafel für SAP ERP und einem Programm zur Analyse eines Produktionsmodells. Sie können die Funktionen der Erweiterten Plantafel für SAP ERP durch Nutzung der Tools auf dieser CD und der Demo-Daten untersuchen, die als Teil des jeweiligen SAP Best Practices Industriepaketes bereitgestellt werden. Die CD enthält auch eine Standalone-Demoversion, die kein lebendes SAP System mit Best Practices benötigt, aber Modelldaten benutzt, die einem entsprechenden Szenario des jeweiligen SAP Best Practices Industriepaketes entnommen wurden. Das Analyseprogramm kann mit Ihren eigenen Produktivdaten verwendet werden, um Informationen vorzubereiten, die es den Experten von OR Soft gestatten, eine Version für Ihre Daten anzupassen und Ihnen eine angepasste Installations-CD zu senden oder eine Live-Demonstration zu arrangieren. Sie können die "Manufacturing Workbench for Best Practices" für SAP ERP installieren und für die Nutzung als SAP GUI Erweiterung mit Ihren Produktivdaten konfigurieren, nachdem Sie bei OR Soft einen Lizenzschlüssel erworben haben.

Erweiterte Plantafel - Planungsergebnisse

Erweiterte Plantafel - Materialcockpit

Erweiterte Plantafel

Funktionsliste

Die folgenden Funktionen sind für die Unterstützung des Building Blocks "ORSOFT Manufacturing Workbench for Best Practices" für SAP ERP verfügbar:

  • Erweiterte Benutzeroberfläche und Überblick:
    • Analyse und Bewertung eines Produktionsplans
    • Dynamische ATP-Prüfung für Prozessaufträge
    • Aufruf von SAP ERP Transaktionen
  • Einfache Scheduling-Funktionen:
    • Umplanen von terminierten Planaufträgen und Prozessaufträgen
    • Planaufträge interaktiv einplanen und in Prozessaufträge umsetzen
    • Planaufträge zu Ecktermin oder interaktiv einplanen und in Prozessaufträge umsetzen
    • Umplanen von terminierten Planaufträgen und Prozessaufträgen
    • Ausplanen von terminierten Planaufträgen
    • Veröffentlichen, Ausplanen oder Löschen von simulierten Bewegungsdaten
  • Komplexe Planungsfunktionen zum Ersatz des MRP-Laufes:
    • Planung von Vorstufen-Produkten
    • MRCP-Lauf - ein- oder mehrstufig - vom Planprimärbedarf oder vom Materialcockpit

Um komplexere Abläufe zu implementieren oder andere Scheduling-Strategien zu nutzen, können Sie von der Erweiterten Plantafel für SAP ERP zur kompletten OR Soft SCHEDULE++ Scheduling Suite (bietet Planungs-Cockpits, dynamisches Pegging etc.) oder zum Business Package for Manufacturing Workbench ("powered by NetWeaver") upgraden.

Zentrale Merkmale

Die "ORSOFT Manufacturing Workbench for Best Practices" für SAP ERP ermöglicht es:

  • Ressourcenbelegung und Material gleichzeitig zu planen
  • aus Planaufträgen technologisch zulässige Prozessaufträge zu erzeugen, Prozessaufträge in der Plantafel zu verändern und zu verschieben und dabei die Auswirkungen auf Reichweite und Materialverfügbarkeit angezeigt zu bekommen
  • Anhand von Kopien des Produktionsmodells "was wäre wenn?" Untersuchungen durchzuführen und simulierte Datenobjekte anzulegen
  • die simulierten Datenobjekte in SAP Datenobjekte umzuwandeln
  • in Excel-artigen Tabellen Übersicht über die Dispositionsobjekte zu gewinnen
  • selbst für größere Mengengerüste permanent zukünftige Bestände, die Materialverfügbarkeit und die Reichweite auszurechnen und darzustellen
  • Massentransaktionen durchzuführen.

Die "Manufacturing Workbench for Best Practices" unterstützt die Produktionsfeinplanung und die Planung der innerbetrieblichen logistischen Kette. Sie kann als vereinfachte Bedienoberfläche für das SAP ERP System für die Belange der Produktionslogistik eingesetzt werden. Weiter ist es möglich, sie als Individualisierungsplattform für höherwertige Funktionalitäten zu nutzen.

Erweiterte Plantafel

Oberflächenelemente

Es stehen die folgenden Oberflächenelemente zur Verfügung:

  • Sichten kombinieren verschiedene zeitbezogene grafische Darstellungen für ausgewählte Ressourcen und Materialien, der Standard enthält:
    • Gantt Chart (Balkendarstellung der Zuordnung von Vorgängen zu Ressourcen entlang einer horizontalen Zeitachse, ergänzt mit farblicher Kodierung und zusätzlicher Textanzeige für relevante Daten)
    • Histogramm (Darstellung von Bestandsveränderungen von Materialien, Tanks und Silos entlang einer horizontalen Zeitachse, mit der Möglichkeit zur Beachtung von Restriktionen bei der Lagerkapazität)
  • Browser (Darstellung der wichtigsten Felder von Stamm- und Bewegungsdaten in einem Spreadsheet-ähnlichen Gitterfenster mit editierbaren Textzellen, berechneten Text- oder grafischen Interpretationszellen und Funktionen zum Sortieren, Suchen, Filtern und Auswählen von Datenobjekten)

Nutzenspotenziale

Nutzenspotenziale aus der erweiterten Plantafel ergeben sich aus der Übersichtsgewinnung (Transparenz über den Prozess) und der Handhabungsverbesserung (Ein- und Umplanen von Aufträgen).

Einschätzung

Die Planungsmöglichkeiten des ERP Systems werden erweitert, ohne dass zusätzliche Infrastrukturen, andere Sprechweisen, Datenerweiterungen notwendig werden.

home